Zum Hauptinhalt springen

Fahrzeug

INTO THE WILD
MIT DEINEM OLD SCHOOL TRAUMWAGEN

Berlin 1989. Der Ostblock öffnet sich. Endlich darf jeder von Ost nach West und West nach Ost reisen wie er möchte. Und das mit den wirklich coolen Karren dieser Zeit. Freiheit und Abenteuer liegen überall in der Luft.

Genau das Gefühl der Freiheit und des Abenteuers wirst Du beim Baltic Sea Circle erleben. Vorausgesetzt, Du kommst mit einem Rally-Auto aus dieser Zeit an den Start. Such Dir Deinen Old School Traumwagen: Audi 100 mit Spoiler, Mercedes-Benz D200 mit Lammfellbezügen, VW Käfer in himmelblau. Oder hol Dir die Ostblock Allzweckwaffe mit Vierradantrieb, den Lada Niva. Auch die Liebhaber der Kunststoffkarossen aus Zwickau können gern Ihren alten Trabi für den Baltic Sea Circle wieder fit machen.
Für diesen ultimativen Roadtrip um die Ostsee muss Dein Rally-Schlitten also mindestens 20 Jahre alt sein. Aus dieser Zeit stammen noch richtige Autos, geschaffen aus Stahl (oder nur Plastik), individuell und mit Charakter, perfekt für diese einzigartige Herausforderung. Und sollten Dir vier Räder zu viel sein, schnapp Dir einfach eine 1966 BMW R60/2, setz die Fliegerbrille auf und ab geht der Wahnsinns-Trip auf Deinem Feuerstuhl.

Baltic Sea Circle Fahrzeug-Checkliste:

Autos
Old School Cars: Mindestens 20 Jahre alt (incl. Bj.12/2002)

Zweiräder
Old School Bikes: Mindestens 20 Jahre alt (incl. Bj.12/2002); ein Motorradteam darf aus max. 2 Motorrädern bestehen

Vans & Nutzfahrzeuge
Old School Trucks: Mindestens 20 Jahre alt (incl. Bj.12/2002); ob VW Bulli, Magirus Deutz Feuerwehrfahrzeug, A-Team Bus GMC Vandura oder Ford Transit - bei der Rallye ist auch alles erlaubt, was groß und laut ist.
Wohnmobile und Wohnwagen sind nicht zugelassen: Fahrzeuge, die ausschließlich als Wohnmobil gebaut wurden, z.B. mit Alkoven etc., sind nicht zugelassen.

Es gibt keine Wertbegrenzung für das Rallye-Fahrzeug.

Das Fahrzeug muss bei Anmeldung noch nicht feststehen. Bis zum Start der Rallye hast Du Zeit Dein perfektes Rallye-Gefährt zu finden.

Wie komme ich an meine Rally-Karre ran?

Schau doch mal in Omas Garage! Und wenn dort schon der neuste Toyota Prius steht (Abwrackprämie sei Dank!), dann hilft Dir ganz bestimmt das Internet weiter. Auf den einschlägigen Gebrauchtwagenportalen findest Du eine breite Auswahl an stylischen und günstigen Autos, die optimal für diesen Roadtrip taugen und dem Reglement des Baltic Sea Circle entsprechen.

Was passiert nach dem Zieleinlauf mit meinem geliebten Rallye Fahrzeug?

Das entscheidest nur Du! Am besten fährst Du damit glücklich und voller Abenteuer im Gepäck nach Hause und nimmst es im folgenden Jahr einfach wieder für die nächste Rallye!

Nachhaltigkeitsgedanke

Bei allen SAC Rallyes werden durch den Erhalt und die Nutzung von Young- & Oldtimern Ressourcen geschont und Kulturgüter bewahrt. Es ist ein Zeichen gegen die Wegwerf-Gesellschaft und gegen das allgemeine Konsumverhalten. Alle 2 Jahre ein neues, „verbrauchsarmes“ Leasingfahrzeug anzuschaffen, verursacht bereits bei der Herstellung des Fahrzeugs so viel C02, wie mit einem Young- oder Oldtimer 10 Jahre durch die Weltgeschichte zu fahren.
Im Rahmen des Baltic Sea Circles bereisen die Teilnehmer 10 Länder in 16 Tagen und verursachen dabei pro Person nicht einmal die Hälfte des CO2 Ausstoßes einer Flugreise nach Mallorca für ein langes Wochenende.
Auch der nachhaltige Eindruck dieses Abenteuers und das Erleben der verschiedenen Kulturen bleibt für Jahre bestehen. Im Gegensatz zu einer Flugreise, ist hier noch der Weg das Ziel.

Die Umwelt dankt!

Da Fahrzeuge, egal ob Elektrofahrzeug oder Oldtimer, immer CO2 ausstoßen, bitten wir jedes Team um einen ECO-Ausgleich für das gewählte Rally-Fahrzeug und die gefahrene Strecke.
Der von jedem Rally-Team verursachte CO2-Ausstoß kann somit an anderer Stelle durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten wieder eingespart werden.

Logo Baltic Sea Circle

Fakten

  • Fahrzeuge mindestens 20 Jahre alt
  • Autos, Zweiräder, Vans und Nutzfahrzeuge erlaubt
  • Keine Wertgrenze für das Rallye-Fahrzeug